Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Alle Artikel mit Schlagwort: Göttinger Literaturherbst
Göttinger »Herbst im Frühling«
Frühlingsgefühle für den Herbst
Der Literaturherbst hat verheißungsvolle Vorboten ins Land geschickt. Ein Wochenende »Herbst im Frühling« anlässlich des 25-jährigen Jubiläums.
Kommentar
Berauschende Rasenduftromantik
Im Alten Rathaus beginnt zum meteorologischen Frühlingsbeginn die Saison des LZ. Im Juni poetisieren wir uns dann im Cheltenham-Park.
Literaturherbst 2015
Ein Trakl in jedem von uns
Die Lesung Trakl und wir beim Literaturherbst gab einen kurzweiligen Einblick in die Welt des immer noch faszinierenden Dichters. Von A. Lenzen und F. Pahlke.
Literaturherbst 2015
Extremely unlikely but possible
J. Franzen las in der vollbesetzten Lokhalle aus seinem neuem Roman Unschuld und gab sich weniger medienscheu als erwartet. M. Rohrbeck berichtet.
Interview
Newsletter-Schriftsteller
»Für den eher subkulturellen Stiefel, den ich mir später mit Vorliebe anzog, war kein Studium nötig« so Gereon Klug, Ex-Göttinger und Chef des Pofaltenlabels.
Literaturherbst 2014
Die Untiefen des Alltags
Judith Hermanns neuer Roman beginnt beim Alleinsein, führt zu Liebe und kulminiert in Obsession – Über ihre Lesung bei Göttinger Literaturherbst.
Kommentar
Dreihundertsechzig Grad
Von lesenden Superstars und anderen Verlockungen: Das Herbst-/Winterprogramm 2014/15 des Literarischen Zentrums. Der Litlog-Redaktionskommentar.
Lesung
Eine gescheiterte Abrechnung
Leon de Winter präsentiert sich gekonnt und mit Selbstironie im Alten Rathaus. Lukas Nestvogel über seine Lesung aus Ein gutes Herz.
Lesung
Life on Mars?
Georg Klein legt mit Die Zukunft des Mars einen niedlichen Science-Fiction-Roman vor. Anna-Lina Sperling berichtet vom Göttinger Literaturherbst.
Lesung
Unglück mit Folgen
Sten Nadolny liest im Rahmen des Literaturherbstes auf der Bühne des Deutschen Theaters aus seinem neuen Roman Weitlings Sommerfrische.
Ältere Artikel
Kommentare
  • 16. Februar 2017
    Steffen: 
    Super Text, macht Lust auf das Buch und ist gut geschrieben. Und lustig.
  • 12. Januar 2017
    B. Heimbach: 
    Als ich noch in die Schule ging, verlangte ein Lehrer, nach überflüssigen Wörtern in Brechts Kreidekreis zu suchen. Es gab …
  • 16. Oktober 2016
    neumann wiebke: 
    Ich finde es gut , dass es das thop als kulturelle Institution in Götingen gibt. Weiterhin viel Erfolg, W. Neumann
  • 9. Oktober 2016
    Anja Utler: brinnen - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Peer Trilcke, litlog.de, 9.12.2013 […]
  • 17. August 2016
    Richtige Literatur im Falschen. Möglichkeit und Wirklichkeit der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – von Philipp Millius – soziologieblog: 
    […] Peer (2014): Buh! In: „litlog“, 16.02.2014. Online verfügbar unter: http://www.litlog.de/buh/ […]
  • 17. Juli 2016
    Kirsten Kröncke: 
    Hallo Merten, o.g. Text habe ich interessiert gelesen Wegen der guten Erzählweise würde ich das Buch gerne lesen. Die Unsichtbaren …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Wahrscheinlich will Antrim mit seinen obskur realistischen Geschichten einen Durchbruch gegen die Spaßgesellschaftswand erreichen und somit eine Brücke zur Wirklichkeit …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Doch worin liegt dieses Laster, das eine Generation im Nihilismus stürzen lässt? Es ist die Tatsache, dass nach den 68ern …
  • 13. Juni 2016
    Jan Wagner: Australien - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Christian Dinger: Der Verkleidungskünstler litlog.de, 29.5.2013 […]
  • 6. Juni 2016
    Die erste Woche Dorf. – einfach nur sein: 
    […] ich Bewerbungen, wie gewohnt, und hoffe, dass diesmal etwas dabei ist. Da lese ich über die isländische Nationalmannschaft und …
  • 5. Juni 2016
    #meetthebloggerDE: Stefan Mesch… in Fotos, für ‘Meet the Blogger’ | stefan mesch: 
    […] | Christoph Koch | Auf ein Bier mit | Open Mike |Büchergilde.de | Buchkontor Wien | Booknerds | Litlog | …
  • 16. Mai 2016
    Anna: 
    Gerade diese Zeitschrift entdeckt: bin begeistert!
  • 12. April 2016
    DHd2016: Die ReisestipendiatInnen berichten | DHd-Blog: 
    […] Cosima Mattner, Universität Göttingen, Seminar für deutsche Philologie: Vortrag „Kafkas Stil. Zur Psychostilistik der Tagebücher Kafkas“ – Tagungsbericht auf Litlog …
Worum geht es?
Über Litlog
Mitmachen?