Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Alle Artikel mit Schlagwort: Literaturkritik
Lesung
Nackte Unterhaltung
In einem beherzten Gedankenaustausch philosophieren Ina Hartwig aus Frankfurt und Rainer Moritz aus Hamburg über die Qualität von literarischem Sex.
Feuilletons
Kreuz und querbeet
Erkenntnisse deutscher Philosophen, italienische Machenschaften und das alte Europa. H. Wiegensteins Rundgang durch die letzten Jahrzehnte Kultur und Literatur.
Roman
Untergangsfreuden
Wann hat es ein fiktionaler Text einmal derart ins Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung geschafft? M. Houellebecqs Skandalroman Unterwerfung.
Essays
Lena lebt
Das Literaturdebüt der Macherin von Girls: Lena Dunhams unterhaltsame Essaysammlung Not that kind of girl, empfohlen von Denise Wullfen.
Lesung
Reflexionsmodus des Tratsches
Einen Monat nach seinem Abschied vom Literaturjournalismus liest Fritz J. Raddatz aus dem zweiten Band seiner Tagebücher. Von Sebastian Böck.
Mini-Interview
Was ich noch fragen wollte…
In der Reihe Was ich noch fragen wollte... beantworten zwei Menschen aus ähnlichen Berufsbereichen sieben Fragen. Heute: S. Mesch und H. Maye.
Diskussionsbericht
Hungrig bleiben
Was zeichnet eine gute Literaturkritik aus? Ein Bericht zur Podiumsdikussion Jetzt reden wir! Buch-Blogger: Die neuen Meinungsmacher der Literatur? Von M. G.
Eingangsstatements
Neue Meinungsmacher?
Es diskutierten H. Maye und S. Mesch über Literaturkritik im Feuilleton und Buch-Blogger. Ihre Eingangsstatements gab es vorab auf Litlog.
Interview
Branchen Bad Guy?
Warum der Perlentaucher eigentlich »Trüffel« heißen sollte und vieles mehr verrät sein Gründer Thierry Chervel im Interview mit Verena Zimmermann.
Literaturverteiler
Ins Netz gegangen
Ein Computerphilologe, ein »Netz-Lobbyist« und ein »Fossil« der Literaturkritik diskutieren über Chancen der Literaturvermittlung im Netz.
Ältere Artikel
Kommentare
  • 16. Februar 2017
    Steffen: 
    Super Text, macht Lust auf das Buch und ist gut geschrieben. Und lustig.
  • 12. Januar 2017
    B. Heimbach: 
    Als ich noch in die Schule ging, verlangte ein Lehrer, nach überflüssigen Wörtern in Brechts Kreidekreis zu suchen. Es gab …
  • 16. Oktober 2016
    neumann wiebke: 
    Ich finde es gut , dass es das thop als kulturelle Institution in Götingen gibt. Weiterhin viel Erfolg, W. Neumann
  • 9. Oktober 2016
    Anja Utler: brinnen - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Peer Trilcke, litlog.de, 9.12.2013 […]
  • 17. August 2016
    Richtige Literatur im Falschen. Möglichkeit und Wirklichkeit der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – von Philipp Millius – soziologieblog: 
    […] Peer (2014): Buh! In: „litlog“, 16.02.2014. Online verfügbar unter: http://www.litlog.de/buh/ […]
  • 17. Juli 2016
    Kirsten Kröncke: 
    Hallo Merten, o.g. Text habe ich interessiert gelesen Wegen der guten Erzählweise würde ich das Buch gerne lesen. Die Unsichtbaren …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Wahrscheinlich will Antrim mit seinen obskur realistischen Geschichten einen Durchbruch gegen die Spaßgesellschaftswand erreichen und somit eine Brücke zur Wirklichkeit …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Doch worin liegt dieses Laster, das eine Generation im Nihilismus stürzen lässt? Es ist die Tatsache, dass nach den 68ern …
  • 13. Juni 2016
    Jan Wagner: Australien - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Christian Dinger: Der Verkleidungskünstler litlog.de, 29.5.2013 […]
  • 6. Juni 2016
    Die erste Woche Dorf. – einfach nur sein: 
    […] ich Bewerbungen, wie gewohnt, und hoffe, dass diesmal etwas dabei ist. Da lese ich über die isländische Nationalmannschaft und …
  • 5. Juni 2016
    #meetthebloggerDE: Stefan Mesch… in Fotos, für ‘Meet the Blogger’ | stefan mesch: 
    […] | Christoph Koch | Auf ein Bier mit | Open Mike |Büchergilde.de | Buchkontor Wien | Booknerds | Litlog | …
  • 16. Mai 2016
    Anna: 
    Gerade diese Zeitschrift entdeckt: bin begeistert!
  • 12. April 2016
    DHd2016: Die ReisestipendiatInnen berichten | DHd-Blog: 
    […] Cosima Mattner, Universität Göttingen, Seminar für deutsche Philologie: Vortrag „Kafkas Stil. Zur Psychostilistik der Tagebücher Kafkas“ – Tagungsbericht auf Litlog …
Worum geht es?
Über Litlog
Mitmachen?