Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Alle Artikel mit Schlagwort: Musik
Belletristik
Generation Jazz
Sara Lövestam entwirft in Herz aus Jazz eine Freundschaft, die den Swing der 40er-Jahre wieder aufleben lässt. Von Katharina Fricke.
Theater
Kitsch bester Güte
Gibt es die »gute alte Zeit«? Das Singspiel »Im weißen Rössl« im DT räumt mit Kitsch und Heimatseligkeit auf
Pop-Workshop
Pop II – Only death is real
Pop II – »Only Death is Real, Only Black is True«. Niels Penke über Authentizität, Ernst und Tat im norwegischen Black Metal der 1990er Jahre.
Figurentheatertage 2016
Höllenbilder mit Musik
Zum Abschluss sperrt der »Puppenmeister« nicht nur die Augen, sondern auch die Lauscher auf: Bilder einer Ausstellung und Die musikalische Hölle.
Lyrik-/Liederabend
Kunst des Opossums
Unter dem Titel »Rüssel an Schwanz« trafen sich Dirk von Petersdorff und Judith Holofernes im November zu einem abwechslungsreichen Interviewabend.
Interview
Newsletter-Schriftsteller
»Für den eher subkulturellen Stiefel, den ich mir später mit Vorliebe anzog, war kein Studium nötig« so Gereon Klug, Ex-Göttinger und Chef des Pofaltenlabels.
Tagungsnotizen
Populäre Kritzelei
Discokugel zerschlagen: Annie Rutherford besucht den Komparatistik-Workshop Pop! Pop! Pop! und gewährt Einblicke in ihre Kritzelnotizen.
Musik
Drums and drugs and sonideros
Joaquín Hurtado sprach anlässlich der dritten Gött. Cumbia-Party des Kollektivs Rebajado über Wurzel und soziale Bedeutung dieser Musik in seiner Heimatstadt Monterrey.
Wiss. Rezension
Apologie des Pop
Diedrich Diederichsen durchschreitet in seinem neuesten Buch das weitläufige Gelände der Geschichte populärer Songs. Von Kevin Kempke.
Göttinger Jazzfestival
Virtuos und zum Verlieben!
Harte Rocker, zarte Virtuosen und eine atemberaubende Diva zum Abschluss: Das Göttinger Jazzfestival fand dieses Jahr zum 37. Mal statt.
Ältere Artikel
Kommentare
  • 16. Februar 2017
    Steffen: 
    Super Text, macht Lust auf das Buch und ist gut geschrieben. Und lustig.
  • 12. Januar 2017
    B. Heimbach: 
    Als ich noch in die Schule ging, verlangte ein Lehrer, nach überflüssigen Wörtern in Brechts Kreidekreis zu suchen. Es gab …
  • 16. Oktober 2016
    neumann wiebke: 
    Ich finde es gut , dass es das thop als kulturelle Institution in Götingen gibt. Weiterhin viel Erfolg, W. Neumann
  • 9. Oktober 2016
    Anja Utler: brinnen - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Peer Trilcke, litlog.de, 9.12.2013 […]
  • 17. August 2016
    Richtige Literatur im Falschen. Möglichkeit und Wirklichkeit der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur – von Philipp Millius – soziologieblog: 
    […] Peer (2014): Buh! In: „litlog“, 16.02.2014. Online verfügbar unter: http://www.litlog.de/buh/ […]
  • 17. Juli 2016
    Kirsten Kröncke: 
    Hallo Merten, o.g. Text habe ich interessiert gelesen Wegen der guten Erzählweise würde ich das Buch gerne lesen. Die Unsichtbaren …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Wahrscheinlich will Antrim mit seinen obskur realistischen Geschichten einen Durchbruch gegen die Spaßgesellschaftswand erreichen und somit eine Brücke zur Wirklichkeit …
  • 3. Juli 2016
    Silvana Zehnpfennig: 
    Doch worin liegt dieses Laster, das eine Generation im Nihilismus stürzen lässt? Es ist die Tatsache, dass nach den 68ern …
  • 13. Juni 2016
    Jan Wagner: Australien - planet lyrik @ planetlyrik.de: 
    […] Christian Dinger: Der Verkleidungskünstler litlog.de, 29.5.2013 […]
  • 6. Juni 2016
    Die erste Woche Dorf. – einfach nur sein: 
    […] ich Bewerbungen, wie gewohnt, und hoffe, dass diesmal etwas dabei ist. Da lese ich über die isländische Nationalmannschaft und …
  • 5. Juni 2016
    #meetthebloggerDE: Stefan Mesch… in Fotos, für ‘Meet the Blogger’ | stefan mesch: 
    […] | Christoph Koch | Auf ein Bier mit | Open Mike |Büchergilde.de | Buchkontor Wien | Booknerds | Litlog | …
  • 16. Mai 2016
    Anna: 
    Gerade diese Zeitschrift entdeckt: bin begeistert!
  • 12. April 2016
    DHd2016: Die ReisestipendiatInnen berichten | DHd-Blog: 
    […] Cosima Mattner, Universität Göttingen, Seminar für deutsche Philologie: Vortrag „Kafkas Stil. Zur Psychostilistik der Tagebücher Kafkas“ – Tagungsbericht auf Litlog …
Worum geht es?
Über Litlog
Mitmachen?