Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Alle Artikel mit Schlagwort: Suhrkamp
Rezension
Kollege Zufall
In Clemens J. Setz᾽ Bot entscheidet »eine Art künstliche Intelligenz« über die Antworten in einem Interview. Inwieweit kann das gelingen?
Lektoratsarbeit
Beruf Lektor
Erst das Germanistikstudium, dann die Lektorenstelle. So sah lange Zeit der Traum vieler Literaturwissenschaftler aus. Doch was erwartet einen im Lektorat?
Bericht
Sprach- und Liebesakt
In Celans Kreidestern berichtet Brigitta Eisenreich über die Liebesbeziehung zwischen ihr und Paul Celan. Rahel Rami über eine sachliche Romanze.
Roman
Midlifeblues
Tod, Schuld und Enttäuschung. Katharina Hacker grölt in ihrem Roman Alix, Anton und die anderen mit tränengepresster Stimme den Midlifeblues.
Erzählungen
Das Ende ist der Anfang
Nicht noch mehr anstrengende Angestrengtheit! Nicht noch mehr aufgesetzte Postmoderne! Die blinde Fotografin verbindet Kunst, Kitsch, Klischee.
Kommentare
  • 7. März 2021
    Beant Dhillon: 
    Ich habe nur Ihren Artikel gelesen und finde ich, dass es die Gedanken berührt, denen wir uns heutzutage jeden Tag…
  • 4. März 2021
    Manfredlfpn: 
    stimmt nicht
  • 21. Januar 2021
    Peterpn: 
    unmöglich
  • 13. Januar 2021
    Anoosh: 
    Nice article
  • 27. November 2020
    Anne: 
    Wie schön ist doch das Gefühl, verstanden zu werden. Das Kaufhaus darf nicht sterben. Das meine ich ernst, und meine…
  • 16. November 2020
    lucie: 
    Ach, wie schön! Da muss ich Allegro Pastell auch lesen! Tolle Worte, Lennart. :)
  • 9. November 2020
    Olli: 
    Voll schön, danke
  • 15. September 2020
    Maik: 
    Schöner Artikel! Es gibt tatsächlich auch heute noch einen aktiven, deutschen Pagan Metal Underground mit großartigen Bands. Eine Pagan Metal…
  • 2. Juli 2020
    Koce: 
    Thank you for the thought-provoking article! It made me think of a paper by John Comaroff (2010) in which he…
  • 1. April 2020
    Tanita: 
    ihr rührenden, die eigentlich den ruhm verdienen! danke! es war mir eine große ehre!
  • 1. April 2020
    Philip: 
    Liebe Tanita, Danke für Deine Gastfreundschaft im Litlog-Büro, wo der Kaffee nach einer Prise Zimt…
  • 1. April 2020
    Oke: 
    Herzlichen Dank für dein ausdauerndes Engagement, das aufmerksame Feedback und deine immer unterhaltsamen, weil ausnahmslos raffiniert verfassten, Mails!
  • 1. April 2020
    Birthe: 
    Alles Gute, Tanita!
Worum geht es?
Über Litlog
Mitmachen?