Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Alle Artikel von diesem Autor
Essay
Essays wie Wolken
Im Fall von akuter Ratlosigkeit empfehlen sich Katharina Hackers klare, präzise und treffende Minutenessays Darf ich dir das Sie anbieten? Von Freya Morisse.
Litlog-Sommerkolumne
Auf die Plätze
Mit dem Spielen aufzuhören war eine der dümmsten Ideen, die man als Jugendliche*r hatte. Es wird Zeit, wieder anzufangen. Von Freya Morisse.
Sammelband
Muskeln anspannen und los
›Spazierengehen‹ und ›Flanieren‹ sind Begriffe, die harmlos klingen. Das ändert die Anthologie Flexen. Flâneusen* schreiben Städte. Von Freya Morisse.
Essay
Flanieren heute. Eine Anleitung
Das Flanieren ist eine sehr zeitgemäße Tätigkeit, die jede Person mit Schwung ausüben sollte. Ein Essay.
Musikshow
Irgendwo in Deutschland
Tausendmal berührt und immer noch begeistert: Das Junge Theater entführt sein Publikum in einer Musikshow über deutschen Rock und Pop bis in die 70er-Jahre.
Kommentare
  • 24. Februar 2020
    Das Kommentat Ohr: 
    Als im Jahr 1984 gleichnamiger Roman von der Realität überholt schien war man visionär weit von den Möglichkeiten…
  • 27. Januar 2020
    Anika Tasche: 
    Liebe Frau von Arx, vielen Dank für Ihren Kommentar. Ihnen ist sicher Recht zu geben, dass die Besetzung…
  • 21. Januar 2020
    Tanja Von Arx: 
    So macht man also heute Theater: Man ersetzt alles Männliche durch Weibliches und fühlt sich revolutionär. Im Gegensatz zur Autorin…
  • 1. Oktober 2019
    Peter Gressl: 
    ich bin auch Schriftsteller
  • 9. August 2019
    Oliver: 
    Ist das so sicher, dass die Kolumne klimafreundlich ist? Schließlich ist der CO2-Ausstoß von, beispielsweise, Google-Suchen oder Netflix-Streams auch höher…
  • 22. Juli 2019
    Sabine Schiffner: dschinn - planetlyrik.de: 
    […] Sjoukje Dabisch: Hibiskus aus Plastik und Seide litlog.de, 9.4.2010 […]
  • 16. Juni 2019
    Anna: 
    "die Obrigkeit samt der vor ihr kuschenden Knallköpfe" - großartig! Ein schöner Text.
  • 17. Mai 2019
    Anthony: 
    Great piece. I like your assessment!
  • 1. März 2019
    Johannes: 
    Eine sehr gelungene Beschreibung der Problematik! Vielen Dank für die Verdeutlichung, dass auch Neuerscheinungen, sich an dem aktuellen Stand der…
  • 21. Januar 2019
    Z. Marf: 
    Tolle Rezension, ich freue mich schon!
  • 28. September 2018
    admin: 
    @Leroy: Nein, leider nicht. Vielleicht ist eine direkte Anfrage beim Veranstalter (Literarisches Zentrum Göttingen) sinnvoll. Viele Grüße vom Litlog-Team
  • 17. Juli 2018
    Janine Seeger: 
    Ein toller Artikel. Ich freue mich, ihn online zu lesen :)
  • 19. Juni 2018
    Hei_PI: Psychologisches Institut Heidelberg : Heidelberger Poetikdozent 2018: Maxim Biller: 
    […] Lichtenberg-Poetikvorlesung an der Universität Göttingen Anfang 2018 schreibt Dorothee Emsel im Litlog-Blog sehr kritisch (”Gerne hätten wir die Rubrik…
Worum geht es?
Über Litlog
Mitmachen?