Literarisches Leben

Vom Lieben und Leiden

von

Das Deutsche Theater gibt mit Gewalt und Leidenschaft verbotener Zuneigung, Intrigen und dem nahezu perfekten Verbrechen eine Bühne.

Kritik ist KUNST

von

FAZ-Redakteur Andreas Platthaus hielt seine Antrittsvorlesung als diesjähriger Gastdozentur für Literaturkritik und erörterte die Prinzipien guter Kritik.

Platz für Semra Ertan

von

Auf der Veranstaltung zu Mein Name ist Ausländer geht es um Ertans universellen Blick, rassistische Kontinuitäten und die Arbeit der Herausgeberinnen.

Das Comeback des Ich

von

Judith Hermann spricht im Alten Rathaus mit Gerhard Kaiser über das Schaffen ihres neuen Romans Daheim.

Aufwärmen

von

Mit Bazyar schafft der Literaturherbst einen Prolog, der Lust auf mehr schöne Lesungen und warme Suppen macht.