Literarisches Leben

Kino und Schuld

von

Daniel Kehlmann begeistert das Publikum des Göttinger Literaturherbstes mit seinem neuen Roman Lichtspiel, unterstützt von Heinrich Detering.

Literatur und Gaming

von

Tonio Schachinger, Buchpreisgewinner 2023, überzeugt durch Humor und Authentizität bei erster Lesung außerhalb der Frankfurter Buchmesse.

Kafka in Horror verwandelt

von

Das Deutsche Theater zeigt mit Die Verwandlung eine Horrorkomödie nach Franz Kafka. Darin sieht sich eine Familie plötzlich mit einem riesigen Insekt konfrontiert.

Ab in den Urlaub

von

Einzigartig improvisierte Szenen und starke Mimik, gepaart mit musikalischem Talent. Improsant überzeugt im Nörgelbuff mit echtem Improvisationstalent.

Kein Entkommen

von

Die Inszenierung »Fragmente der Zärtlichkeit« handelt von dem zugemutetem Leid, das Arbeiter:innen qua ihrer Klassenzugehörigkeit erfahren. Es basiert auf Édouard Louis’ hochgelobten autobiografisch-soziologischen Romanen.

Begegnungen mit der Welt

von

Ende Oktober bis Anfang November findet der Göttinger Literaturherbst statt – gesellschaftliche Kontroversen stehen ebenso auf dem Programm wie spannende Debüts.

Drinnen im schwarzen Zelt

von

Reale Stimmen von Kriegsgefangen begleiten wirkungsvoll eine Ausstellung im Forum Wissen, die sich Verstrickungen von Sprachforschung, Kolonialismus und Krieg widmet.