Belletristik

Spurensuche am Ende der Welt

von

Wo beginnt eine Erinnerung und wie kommt man dort hin? Johannes Laubmeier tastet sich auf rätselhafte Pfade des Bewusstseins.

In der Diaspora verdoppelt

von

Tomer Gardis Eine runde Sache prüft, wie eine Geschichte von Fremdheit sich durch die Sprache, in der man sie erzählt, verändert.

Wenn die Worte fliegen

von

Yade Yasemin Önders Debütroman Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron verbindet sprachliches Spiel mit einer mal ruhigen, mal wilden, mal verwirrenden Geschichte.

Kitsch und Klasse

von

Annika Büsings Debütroman Nordstadt erzählt die eher kitschige Liebesgeschichte von Nene und Boris, bei der es aber immer auch um Klassenunterschiede geht.