Treffen mit dem Grüffelo

Die Lesung von Axel Scheffler aus seinem Kinderbuch Der Grüffelo versammelt das kleine Publikum am 8. Mai 2022 in dem neu geöffneten Literaturhaus in Göttingen. Die Show beeindruckt die Kinder tief mit wunderbaren Zeichnungen sowie einem unterhaltsamen Spiel.

Von Patrycja Malecha

Bilder: Dietrich Kühne

Die Grüffelo-Show am 8. Mai 2022 im neuen Literaturhaus bietet den Zuschauer:innen einen Einblick in die Entstehung ihrer Lieblingscharaktere auf dem Papier. Wie der Entstehungsprozess einer Figur aussieht, sind alle kleinen Leser:innen neugierig, und haben bei der Grüffelo-Show eine Möglichkeit, das von Autor Axel Scheffler und Jens Tramsen, Schauspieler am Jungen Theater, zu erfahren. Beide tragen Passagen aus dem Buch vor, Scheffler zeichnet nebenbei.

Nicht nur der Grüffelo

Der Grüffelo ist sicherlich das bekannteste Werk Axel Schefflers, jedoch erfreuen sich seine anderen Bücher auch großer Beliebtheit. Er ist nämlich der Autor von mehr als 120 Bilderbüchern, die in über 50 Sprachen übersetzt wurden. Drei von ihnen kommen auch in der Show am Sonntag vor.

 »Setzen wir uns doch einfach mal in eine Rakete, schnallen uns an und dann fliegen wir langsam los!«, beginnt Tramsen die Veranstaltung. Während der Lektüre des Buches Die Schnetts und die Schmoos fühlt man sich auf einen anderen Planeten  versetzt. Dort leben Grete und Bernd, denen es nicht erlaubt ist, miteinander zu spielen. Sie nehmen sich das jedoch nicht zu Herzen und verstoßen gegen dieses Verbot.

Scheffler und Tramsen (v.l.n.r.) lesen aus Der Grüffelo. Bild: Dietrich Kühne

»Wie fühlt sich das an, wenn man Geschenke bekommt?«, fragt Tramsen das junge Publikum. »Gut«, lautet die Antwort. Er erklärt, dass man anderen nicht nur ein Spielzeug oder Buch, sondern auch einfach ein Lächeln schenken kann. Und sogleich lächeln die Kinder sich an. Das Buch mit dem Titel Einfach nett führt vor, auf welche Art und Weise man einander Freundlichkeit zeigen kann. Es ist entstanden, um einer Organisation zu helfen, die Geflüchtete in verschiedenen Ländern unterstützt.

Was passiert, wenn ein Kind neu in einer Gegend ist? Dann eilen schon alle Kinder zu Hilfe, indem sie mit ihm spielen, seine Spielzeuge teilen oder ihm neue Begriffe beibringen. Damit es sich wie zu Hause fühlt, kann man auch ein paar Wörter in seiner Sprache lernen. »Wer kann Halloauf einer anderen Sprache sagen?«, fragt Scheffler. Plötzlich stellt sich heraus, dass viele von den Teilnehmenden im Stande sind, sich auf Englisch, Spanisch oder Slowenisch zu begrüßen.

Im Laufe der Jahre veraltet er nicht

Obwohl es schon einige Jahre her ist, seit Der Grüffelo entstanden ist, begeistert die Geschichte über die clevere Maus immer noch junge Leser:innen. Sowohl der unterhaltsame und eingängige Text als auch die hervorragenden Illustrationen wecken das Interesse von vielen Kindern. Besonders gut ist das bei der Lesung zu sehen, während der die kleinen Fans einige Textstellen auswendig kennen und sie zusammen mit Scheffler und Tramsen mitsprechen.

Info

Unsere weitere Berichterstattung zur Eröffnung des Literaturhauses findet ihr hier.

Am Ende des Treffens wartet auf die Teilnehmende noch eine Attraktion, nämlich ein Exemplar von Der Grüffelo für jede Familie. Die Bücher werden von Axel Scheffler signiert und mit kleinen Illustrationen verziert.

Geschrieben von
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.