Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Apologie des Pop
Diedrich Diederichsen, der Platon der deutschen Pop-Theorie, durchschreitet in seinem neuesten Buch Über Pop-Musik das weitläufige Gelände der Geschichte populärer Songs und verknüpft dabei gekonnt musikalische, performative, historische und gesellschaftliche Perspektiven. Von Kevin Kempke.
Natur, Gesellschaft, Dichtung

Literarisches Debüt: M. Spyras Gedichtband Auf die Äpfel hatte der Herbst geboxt

Bin ich ein Bourgeois?

Sina Bokelmann über das neue Buch des Literaturwissenschaftlers Franco Moretti.

Wenn Wölfe sich Orangen schälen

Am Deutschen Theater wird Großer Wolf und kleiner Wolf für Kinder inszeniert.

Von den Wurzeln Brasiliens
Mosaik eines Mythos
Macht, Moral, Verlorenheit
Ein Zusammenbruch
Liebe im Literaturbetrieb
Todesübungen
Gebrochene Bilder
Humanismus digital?
Betriebsversammlung
Desillusioniert
Das Durchgangssyndrom
Brüderwerk
Mit Nietzsche durchs Alte Land
Blauer Band
Den Dingen auf den Grund gehen
»Das Schweigen der Lämmer«
Leuchtende Leerstellen
Allerlei Absurditäten
Kein Kinderspiel
Seelenhäutungen der Existenz
Graues, das leuchtet
Einige von uns
Berlin behagt nicht
Mode – nicht Jacke wie Hose
»Eine Hommage an das Leben«
Tretmine Liebe
Noch ist der Dativ nicht Tod
Stufe um Stufe
Unzensiert lektoriert
Gerede von Freiheit
Das Ende einer Unschuld
Schatten und Schattierung
Verspiegelter Zukunftsblick
Natur, Gesellschaft, Dichtung
»Zustimmung ist der Satan«
Lawinenhund auf Spurensuche
Das Gras wächst ja auch
Das Ende ist der Anfang
Wach bleiben
Alles auf Anfang?
Jede Schicht ein Kunstwerk
Pulsierende Erinnerung
Magisch Realistisch
Verspottet?
Spiegelmosaik
Erzählen im Film
Augenblick, verweile
Der Teufel steckt im Detail
Dieses Motzen und Schwärmen
Kamele in Norwegen
Apologie des Pop
Das hier ist Wasser
Abenteuer Altern
Deutschland, einig Kinderland
Fensterplatz fürs Indiebook
Geheimnisse aus Grimms Keller
Ichfiktionen
Vom Ende der Unschuld
Traumatisierte Jugend
Distinktionsgewinn
Heller, immer heller
Schmieriges Parkett
Nachruf dem Abwesenden
Fish & Poems
Wichtig ist neben dem Platz
Den Dingen auf den Leim gehen
Weitere Artikel
Essay
Schatten und Schattierung
Silvana Zehnpfennig begibt sich mit Romancier, Essayist und Lyriker M. Beyer auf die Suche nach Schatten und Schattierungen des Lebens und des Schreibens darüber.
Roman
Den Staub zu ehren
J. Koneffke schildert in Eine nie vergessene Geschichte (DuMont, 2011) mit gelungenem erzählerischen Kalkül eine vier Generationen umfassende Familiensaga. Von. C. Sandfort.
Roman
Mit heruntergelassener Hose
Sex oder Liebe, das ist hier die Frage. Die Antwort, die Sibylle Berg auf diese existenzielle Frage gibt, liest sich so vergnüglich wie böse.
Graphic Novel
Grosser Krieg in Bildern
Bereits in zweiter Auflage im Splitter Verlag erschienen: Peter Eickmeyers Romanadaption Im Westen nichts Neues als Graphic Novel.
Roman
Fliehende Wirklichkeit
Fiktionalität und Wirklichkeit, Sprache und ihre Kraft: Saramago eröffnet dem Leser ein vielschichtiges Meisterwerk in historischem Kontext.
wiss. Rezension
Gebrochene Bilder
Rashid Ben Dhiab über S. Schwingelers lesenswerten Versuch, Computerspiele als künstlerisches Medium wie Material zu profilieren.
Weitere Artikel