Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Der Keim eines intensiven Lebens
19 Jahre alt, vom Teufel als Liebhaber träumend: Die rebellische Autorin Mary MacLane ist überzeugt von sich. Drei Monate hält sie ihre Eindrücke vom Leben im Tagebuch fest. Das Besondere? Ich erwarte die Ankunft des Teufels erschien vor 118 Jahren. Die deutsche Erstausgabe erst jetzt. Von Lena Hofmann.
Die Möglichkeiten einer Frau

Kurzgeschichten, die stereotyper Weiblichkeit widersprechen. Von Emilia Kröger.

Desolates Ich

Ein Hauch Größenwahn: Georges Perecs Das Attentat von Sarajevo. Von Stefan Walfort.

Corona, Krise der Theater?

Hinter den Kulissen: JT, DT und ThOP in der Virus-Spielzeit. Von Anna-Lena Brunecker.

Genial unter Vorbehalt
Nicht bloß ein Beobachter
Apologie des Pop
Kongenial im Gleichschritt
Den Staub zu ehren
Auf einer Skala von 1 bis 10
Zwischen Lieben und Leiden
Faktenflut zum Schnee
Betriebsversammlung
Kommentierte Verbesserung
Die Schöne ist das Biest?
Ein Trakl in jedem von uns
Schwarze Milch Frappuccino
Die Möglichkeiten einer Frau
Graues, das leuchtet
Deutschland, einig Kinderland
Magisch Realistisch
»Zustimmung ist der Satan«
Spiegelmosaik
Thomas Mann und Himbeerbrause
Extremely unlikely but possible
We Shall Overcome… Some Day
Ein Wesen unserer Welt
Absehbare Abbilder
Allerlei Absurditäten
Von Tigerschatten verfolgt
Die Mittelschicht sind die anderen
Die Seele säubern
Shteyngart, »that crazy kid«
Geheimnisse aus Grimms Keller
Seelenhäutungen der Existenz
Bald…
Schema F(itzek)
Fragile, fou, fatale
Alles auf Anfang?
Krieg und kein Frieden
»Megaabgeturnt«
Brüderwerk
Kunst in der Schwebe
How to read
Dionysos, Bestattungshelfer
Nackte Unterhaltung
Uneindeutiges zum Zwielicht
Frankfurt: Alle Möglichkeiten
Das Ende ist der Anfang
In vielerlei Hinsicht anders
Frankfurt: Orbanism
Den Dingen auf den Leim gehen
Brückenmensch
Wenn Buchstaben tanzen…
Proletarische Schwermut
Asynchrones Gedächtnis
Deplatziert in Virginia
Schwellenmomente
Ein Hauch Mango
Der Werwolf in uns
Das Ende einer Unschuld
Mosaik aus Moskowien
And the Beat goes on and on
Heller, immer heller
Rabenliebe statt Mutterliebe
Kabale nicht Liebe
Beweis meiner Glaubwürdigkeit
Humorvoller Umgang mit Verlust
Ichfiktionen
Kein Kinderspiel
Gurken und Kapitalismuskritik
Mit Rhetorik gegen den Zerfall
Cineastische Verstörung
»We Gotta Start Somewhere«
Kunst des Opossums
Radikaler werden
Blessed Be The Book
Sensationen über Sensationen
Erhöhtes Herzinfarktrisiko
Schlaflos in L.A.
Nackte Haut, nacktes Herz
Dieses Motzen und Schwärmen
I love you all
Wach bleiben
Die Aporie der Spießigkeit
Den Dingen auf den Grund gehen
50 Shades of Braun
Pulsierende Erinnerung
Krankmacher
The Americans
Tu es vor aller Augen!
Stücke aus der Distanz reißen
Why I don’t like nature poetry
Weitere Artikel
DT Göttingen
Ein nachwirkender Abschluss
Das DT-Ensemble meistert Jelineks Satire Die Schutzbefohlenen. Das Stück handelt von Geflüchteten an den Grenzen Europas. Von Lucie Mohme.
Vortrag
Vom Glauben und (Nicht-)Wissen
Natascha Strobl berichtet auf Einladung des Asta über die jüngsten Entwicklungen der rechtsradikalen Szene in der Corona-Krise. Von Axel Hanmann.
Essay
Mit den Toten sprechen
Viele Denkmuster sind älter als wir glauben. Stephen Greenblatt führt aus, welche christlichen Gedanken unseren Alltag prägen. Von Gregor Schipp.
In eigener Sache
Litlog, si tu n‘existais pas
Kurz nach unserem zehnjährigen Jubiläum hat eure gebündelte Unterstützung Früchte getragen. Das studentische Online-Feuilleton Litlog blickt in eine gesicherte Zukunft.
Sammelrezension
Wird aus altem Unheil neues?
Über Kontinuitäten: Ein Band aus der Reihe Topographie des Terrors und Monografien von Samuel Salzborn und Monika Schwarz-Friesel. Von Stefan Walfort.
Sammelrezension
Popmusikalische Memoiren
Popliterat*innen schreiben strikt anekdotisch über ihre Lieblingsbands. Das Konzept geht auf, besonders wenn die Bands etwas aus dem Fokus geraten.
Weitere Artikel