Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Elendsviertel Prenzlauer Berg
Anke Stelling sprach im Literarischen Zentrum mit Anke Detken über ihren preisgekrönten Roman Schäfchen im Trockenen. Die Veranstaltung blieb mehr Lesung als Diskussion und wiederholte dabei einige problematische Aspekte des Buches selbst. Von Hanna Sellheim.
For the Sake of Deception

Gripping but overly complex drama about a veteran turned bodyguard. By P. Breil.

Genial unter Vorbehalt

Ein erster Einblick in Marie von Ebner-Eschenbachs Sicht auf das 19. Jahrhundert.

Ein Spiel ohne Gewinner

Das Resi bringt Dostojewskis Der Spieler auf die Bühne. Von Anika Tasche.

Wahnvorstellung Übermensch
Barfuss gen neuer Hoffnung
Kunst des Opossums
Lebensherbst
Schicksal – Fatum (lat.) – F
Beim Schreiben der Schuld
Unter dem Boden der Stadt
Göttlicher Widerspruch
Generation Jazz
Egozentrik transzendieren
Ganz ohne Wortspiel
Darf ich bitten?
Frankfurt: Wir sind Nische
Das Problem mit der Wahrheit
Großstadtpoesie neu verlegt
Leipzig: Wie wir leben wollen
Die Stille klingt am lautesten
Das Durchgangssyndrom
Putzen, Pornos, Prostitution
And the Beat goes on and on
Apologie des Pop
Endstation Provinz
Kunst in der Schwebe
Wir drehen uns in Spiralen
Frankfurt: Orbanism
Bares für einen Bugatti
Allerlei Absurditäten
Literaturgeschichte kompakt
Verspiegelter Zukunftsblick
Schmieriges Parkett
Mit heruntergelassener Hose
Von den Qualen des Lebens
Ein Akt der Wertschätzung
Der letzte Dreck?
Emotionen in ihrer Abwesenheit
Wenn Grenzen sichtbar werden
Den Dingen auf den Grund gehen
Abenteuer Altern
Beischlafstatistik zum Ouevre
Humorvoller Umgang mit Verlust
Mit Nietzsche durchs Alte Land
Macht, Moral, Verlorenheit
Jenseits geläufiger Narrative
Fürstenfelder Festlichkeiten
»We Gotta Start Somewhere«
Lena lebt
Und nach dem Studium?
Schema F(itzek)
Rabenliebe statt Mutterliebe
Rebellion im Wohnzimmer
Vertraute Fremde
Ganzheitliches Spielen
Das IndieBook im Jahre 2019
Leipzig: Literaturexpress
Bin ich ein Bourgeois?
Alles auf Anfang?
Schwellenmomente
Leib-Seele-Technik-Text
Mädchen zwischen den Welten
Verschränkte Loyalitäten
Weder »rechts« noch »links«?
»Und jetzt pass auf«
Berlin behagt nicht
Puzzeln in Einsamkeit
Eine Welt ohne Armut
Ein Zusammenbruch
Tu es vor aller Augen!
Glocal Places of Literature
WAS FÜR EINE SÜSSE MARGERITE!
New York im Überfluss
Bald…
Zauber der Liebe
Kollege Zufall
Shteyngart, »that crazy kid«
Wenn die Meute Zähne zeigt
Der Irrgarten der Gegenwart
Pulsierende Erinnerung
Ein Trakl in jedem von uns
Das Gras wächst ja auch
Vom Ende der Unschuld
Eine Stadt, zwei Welten
Schwarze Milch Frappuccino
Schöner altern
Vom friedlichen Widerstand
Erhöhtes Herzinfarktrisiko
Weitere Artikel
Romandebüt
Endstation »Tropical Islands«
In Das Lebens ist eins der Härtesten scheitern die Charaktere an der wirtschaftlichen Realität. Das ist thematisch spannender als sprachlich. Von Hanna Sellheim.
Bis der Vorhang fällt
Viel Wind, wenig Revolution
Das Münchner Volkstheater versucht sich an Dostojewskis Die Dämonen. Heraus kommt viel Wind, aber wenig revolutionäre Ideen. Von Anika Tasche.
Podiumsdiskussion
Die Schöne ist das Biest?
Wie über das Leben Stella Goldschlags erzählen? Darüber sprachen Anat Feinberg, Christoph Schröder und Torsten Hoffmann im Alten Rathaus.
Handbuch
In die Welt reinpfuschen
Die Verbesserung der Welt ist ein Handbüchlein ohne Nutzen. Das hat seinen Reiz. Leider verschenkt Stefan Klein das Potenzial. Von Felix Keutel.
Hilferuf
Litlog in Not – Update
Vor einer Woche sendete Litlog einen Hilferuf in die Welt: Finanzierung unsicher, Projekt in Gefahr. Ein Zwischenstand, ein Dankeschön.
Ratgeberroman
Die Kunst der wahren Liebe
Was ist eigentlich wahre Liebe? Der Philosoph Alain de Botton liefert eine Antwort, die so einige überraschen dürfte. Von Regina Seibel.
Weitere Artikel