Impressum Disclaimer Über Litlog Links
Farbenblind
Vorfälle zwischen Polizei und BewohnerInnen wie in Ferguson lassen Rassenkonflikte in den USA wieder aufflammen und verleihen somit Harper Lees Gehe hin, stelle einen Wächter erschreckende Aktualität. Es stellt sich die Frage, wie weit sich die Menschheit seit den 1950ern wirklich entwickelt hat.
Wider den Wohnzimmer-Luther

Ein Historiker-Theologen-Autoren-Trio zwischen Wartburg und Wahrheit.

Schriftsteller wie du und ich

Julian Ingelmann über diskussionswürdige Texte in der digitalen Laienliteratur.

Auf Kuschelkurs

Bei Turgenev im Göttinger DT schwingt zweieinhalb Stunden lang Ödnis das Zepter.

»Das Schweigen der Lämmer«
Fensterplatz fürs Indiebook
Traumatisierte Jugend
Jenseits geläufiger Narrative
Midlifeblues
Why I don’t like nature poetry
Brückenmensch
Kongenial im Gleichschritt
Wenn Grenzen sichtbar werden
Vertraute Fremde
Afrikanischer Alltag in Paris
Mit Kokain ins Glück
Mosaik aus Moskowien
Lachender Tragödienmeister
Betriebsversammlung
Apologie des Pop
Natur, Gesellschaft, Dichtung
Lawinenhund auf Spurensuche
Schatten und Schattierung
Clemens Setz: Remastered
Gänsehautgedichte
Und nach dem Studium?
Brüderwerk
Beweis meiner Glaubwürdigkeit
Magisch Realistisch
Bin ich ein Bourgeois?
Untergangsfreuden
Seelenhäutungen der Existenz
Suchende Sonderlinge
Allerlei Absurditäten
Rabenliebe statt Mutterliebe
Heller, immer heller
Herrschaft der Poesie
Poesie als Lebensform
Fragile, fou, fatale
Großstadtpoesie neu verlegt
Hermann und der Tod
Generation Jazz
Ein weites Feld gut bestellt
Hin und her gerissen
Spiegelmosaik
Verlorener Spinnfaden
Lieber Kurt Cobain
Dieses Motzen und Schwärmen
Humanismus digital?
Todesübungen
Thomas Mann und Himbeerbrause
Rosenwinkel
Weder »rechts« noch »links«?
Geheimniskrämerei
Selbstbeobachtungen
Carver uncut
Eine durchgedrehte Traumreise
Insel der Toten
Schonungslose Milieustudie
Leipzig: Taschenblick
Unverdächtige Kinderzahl
Psychosexueller Horror
Newsletter-Schriftsteller
Farbenblind
New York im Überfluss
Ein Zusammenbruch
Emotionen in ihrer Abwesenheit
Cineastische Verstörung
Recht Gute Bücher
Puzzeln in Einsamkeit
»007 reporting for duty«
Eine Welt ohne Armut
Trübe Wasser
Nachruf dem Abwesenden
Mosaik eines Mythos
»Megaabgeturnt«
Der Werwolf in uns
Frischblut
Freiheit als Kontrollverlust
Schönheit und Strenge
Grimm, Grass, Göttingen
»Zustimmung ist der Satan«
Leipzig: Wie wir leben wollen
Inselgravitation, die zweite
Ein Abend zu Facebook
Das hier ist Wasser
Leib-Seele-Technik-Text
Screenshot: Bluescreen
Weitere Artikel
Roman
Alles ist gut?
Die Frage nach dem Guten in der Welt als Gegenstand eines Wettbewerbs steht im Mittelpunkt von Jonas Lüschers scharfsinnigem Roman Kraft.
Analyse
Weder »rechts« noch »links«?
In seiner Diskursanalyse überzeugt Felix Schilk mit Fragen nach Beschaffenheit und gesellschaftlichem Kontext des Querfront-Magazins Compact.
Interview
Die Fiktion im Bekannten
Litlog-Autor Rashid Ben Dhiab im Interview über sein Kurzfilm-Projekt Whitecollar Upgrade, das aktuell in Göttingen umgesetzt wird.
Coming-of-Age-Roman
Eine Seite kostet 8 Cent
Weder Hui noch Extra-Pfui: Kristina Pfisters Debüt Die Kunst, einen Dinosaurier zu falten ist wenig originell. Aber beim Lesen flutscht es.
Roman
Jenseits geläufiger Narrative
Mit Hagard tischt Lukas Bärfuss keine unzeitgemäßen Metaerzählungen auf. Das ist zugleich Stärke und Schwäche des neuen Romans.
Tagungsbeitrag
Über den Seitenrand blicken
Bücher in experimentellen Formaten legen die Konventionen der Buchherstellung offen: Wie lässt sich das Buch im 21. Jahrhundert definieren?
Weitere Artikel